zurück zur Übersicht
Green Lifestyle

Yogafieber Sonnengruß

Und täglich grüßt der Sonnengruß!

„Mach mal Yoga, dass wird dir guttun.“ Diese und ähnliche Sätze hört man nun seit Jahren rund um den Globus. Immer mehr Menschen folgen diesem yogischen Lebensstil. Doch was ist dran an diesem Lebensstil, der doch auch irgendwie mehr zu sein scheint, als nur ein gesunder Lifestyle mit wilde Verrenkungen und Menschen die gemeinsam Mantras singen. Yoga bedeutet Harmonie und Gleichklang in Körper, Geist und Seele zu bringen.

Der Geburtstort des Yoga liegt in Indien und schwabte im 18./ 19. Jahrhundert in die westliche Welt. Die Urform aller Yogastile ist das Hatha Yoga. Bis heute haben sich diverse Stile daraus entwickelt wie u. A. Vinyasa Yoga, Kundalini Yoga, Ashtanga Yoga, Bikram Yoga, Yin Yoga etc., die alle für sich ihren eigenen Charme und Charakter haben.

Hinter den verschiedenen Yogaübungen steckt jedoch so viel mehr als sich leichtfüßig in die Krähe zu bugzieren, sondern viel mehr die Arbeit an Körper und Geist. Dies passiert nicht von heute auf morgen, sondern ist ein Prozess. Es ähnelt in vielerlei Hinsicht den Prozess des eigenen Lebens. Da gewinnt der Satz „Auf eigenen Beinen stehen“ hierbei auch eine ganz eigene Bedeutung. Es gibt wohl niemanden der nach jahrelanger Yogapraxis sagt „Sehr gut, das wäre geschafft, auf geht’s zum nächsten“. Sich einfach mal auf etwas einlassen und vor allem dabei loslassen von allem was war, sein könnte und gerade ist, dass ist was die täglichen Sonnengrüße mit einem machen.

Die tägliche Praxis bewirkt auch auf physischer Ebene so viel Positives. Nicht nur, dass nach und nach eine nachhaltige Lebensweise zunehmend immer wichtiger wird, sondern auch das wir uns wieder mit uns verknüpfen können. Die Gedanken sortieren sich und wir finden in uns einen Platz der Ruhe und Ausgeglichenheit. Gewohnte Verhaltens- und Gedankenmuster werden neu justiert. Gerade das macht die Wege des Yogas so spannend, es ist eine immerwährende Reise zu uns selbst.

Wie man sieht lohnt sich es also auszuprobieren und ganz neben bei dem Körper mehr Flexibilität, Beweglichkeit und Stärke zu schenken. Der Körper ist der Raum in dem wir uns in unserem Leben wohlfühlen sollten. Schenkt euch also selbst mit Hilfe von Yoga mehr Aufmerksamkeit und auch Achtsamkeit im Leben. Es geht nämlich genau darum im Yoga – sich mehr zu spüren, sich selbst mehr beobachten und wahrnehmen.

Traut euch und lasst euch einfach mal darauf ein. Viel zu oft gehen wir im Leben gewohnte Wege und sollten uns ab und ab mal aus der Komfortzone bewegen und Neues ausprobieren. Jeder kann Yoga praktizieren. Vorab kann ich euch aber schon eins verraten, habt ihr erst einmal damit angefangen, könnt ihr leider nicht mehr aufhören damit.

In diesem Sinne Namasté und bis zum nächsten Blogpost zum Thema Yoga!

© Nina Hilitukha, fotolia.com

Schreibe einen Kommentar