zurück zur Übersicht
Grüne Macher

Upyama – Ja Wir!

Da wir nun alle die uns begegnen und Eindruck hinterlassen, zum Interview auffordern, wurden wir jetzt schon an die 15 mal gefragt wo unser Interview bleibt. Übernommen hat das mal unsere Gründerin. Das Interview ist dementsprechend persönlich, politisch, herzlich 🙂

Wann habt ihr euch gegründet?

Die erste Idee gab es im Juni 2015. Der Zündfunke kam kurz darauf und nach erfolgreichem Crowdfunding habe ich dann im Oktober 2015 die Upyama GmbH gegründet und die erste Finanzierungsrunde auf den Weg gebracht.

Was produziert, entwickelt, schafft ihr?

Wir sind eine Plattform für nachhaltiges, gesundes Leben und sehen Regionalität als größten Nachhaltigkeitsfaktor an. Wir haben eine OnlyGreen App (für iOS und Android) mit 10.000 grünen Adressen in ganz Deutschland. Wir haben das OnlyGreen Magazin das alle 3 Monate erscheint und Themen wie Ernährung, Umweltschutz, Alternative Energien, Green Mobility, Upcycling und vieles mehr thematisiert. Und wir haben neben unserer nachhaltigen Eigenproduktlinie einen großen Blogbereich in dem wir regelmäßig grüne Macher und grüne StartUps präsentieren. Nicht zu vergessen unsere Upyama FoodLounge die euch regelmäßig tolle saisonale, vegane uvm. Rezepte zeigt.

Warum seid ihr / bist du ein MACHER?

Weil ich denke das MACHEN besser als WOLLEN ist. Unsere Gesellschaft und wir selbst beschränken uns mit Ängsten, konservativen Regeln und haben Scheu Risiken einzugehen. Wir träumen und wir würden gern einmal….aber wir tun es nicht. Ich habe sehr früh angefangen die Träumerei beiseite zu legen. Wir sind alle ein kleines Wunder der Natur und sollten unsere Zeit sinnvoll nutzen, auch wenn das nicht allen gefällt oder wenn andere sich das nicht vorstellen könnten. Es geht ja dabei um dich und das was dich antreibt und den Fußabdruck den nur DU hinterlässt. Wenn du also machen willst, dann mache. Ich mag es außerdem nicht mir ein Urteil über Organisation und Initiativen und Politik zu bilden, da fange ich lieber selbst an Stück für Stück etwas dazu beizutragen, anstatt darüber zu philosophieren.

Responsive_Design

Wie kam es dazu?

Ich wurde geblitzt und nahm diesen Blitzer als Wink des Schicksals und gründete das Unternehmen. In die Selbständigkeit und Freiheit mit einem eigenen Team hat es mich dabei aber schon länger gezogen, weil ich auch endlich auf Augenhöhe mit einem Team arbeiten wollte.

Was macht euer Produkt einzigartig?

Wir gehen das nachhaltige gesunde Leben ganzheitlich an und betrachten nicht nur Nischen. In den vergangenen Jahren habe ich gemerkt, dass viele Menschen die sich über Ihre Gesundheit und Ihr Leben Gedanken machen auch nachhaltig konsumieren, frisch kochen, selbst Gemüse anbauen, meditieren und sich bewusst Auszeiten nehmen. All das trägt zu einem nachhaltigen Leben bei und wird bei uns thematisiert. Wir holen also jeden ab egal an welchem Punkt er sich gerade befindet und zeigen Alternativen und neue Ideen auf.

Wie sieht ein klassischer Tag bei euch aus?

Den gibt es ‚Gott sei Dank‘ noch nicht. Im Normalfall trinken wir einen FairTrade Kaffee und besprechen den Tagesplan. Checken die Mails. Was danach kommt ist jeden Tag anders. Gespräche mit Lieferanten, Vertriebsarbeit, Bestellungen verschicken, Interviews für den Blog, Weiterbildung, auch mal ein Buch lesen das zum Thema passt, Pitchen, Buchhaltung, Personalgspräche, Produkte einstellen. Alles was eben in einem StartUp anfällt. Wir sind ja quasi 10 Abteilungen in Form von 3 Personen. Da ist gutes Zeitmanagement gefragt. Der Spaß kommt bei uns aber nie zu kurz 🙂

man on the coast using his smartphone to surf fashion blog. All screen graphics are made up.

Welche Herausforderungen sind die größten denen sich die Menschheit in den kommenden Jahren stellen muss?

Wo fange ich da an? Zunächst sind nicht nur die Herausforderungen wichtig, sondern das wir endlich anfangen kommende und existierende Probleme Ernst zunehmen. Auch wenn Sie uns derzeit noch nicht merklich betreffen und wir NOCH schön bequem leben. Ein wichtiges Thema ist für mich der selbstverursachte Klimawandel und unser Konsum von industriellen Produkten und tierischen Produkten. Wir behandeln Lebewesen nicht mehr ethisch, sondern beuten Sie aus und verursachen mit 10.000l Wasser pro 1kg Fleischproduktion unseren eigenen Kima Wandel. Welches Lebewesen trinkt eigentlich Muttermilch? Keines nur der Mensch! Obwohl er es nicht braucht und die Calcium-Lüge glaubt. Industrielle Produkte machen uns krank – raffinierter Zucker ist noch schädlicher als jede Zigarette oder Alkohol. Gewusst? Nein? Weil das Marketing der großen Konzerne uns sogar sagt das Coco-Cola gut ist. Wir müssen anfangen uns damit auseinanderzusetzen, was wir aufnehmen an Nahrung, mit welchen Produkten wir uns umgeben und wie wir andere Lebewesen behandeln.

Ein weiterer wichtiger Punkt: Werte und Liebe. Diese Dinge begegnen mir leider immer weniger. Dabei ist es doch letztendlich das was uns Menschen ausmacht. Ich sehe Neid, ich sehe Missgunst, ich sehe streitende Freunde wegen Kleinigkeiten. Ich sehe wenige Menschen die sich bewusstmachen, wie klein und unbedeutend diese Nichtigkeiten im Alltag sind und wie uns diese negativen Gedanken Energie rauben. Ich will Menschen die realistisch sind, ehrlich und die schnell verzeihen, für alles andere ist unsere zeit zu kurz.

Welche Herausforderungen sind die größten denen du dich / ihr euch persönlich stellen musste(s)t?

Endlich zu MACHEN statt nur zur WOLLEN. Dieser Weg bringt unheimliche Freiheit und Selbsterkenntnis mit sich. Er lässt leider aber auch Menschen auf diesem Weg zurück. Damit muss man umgehen können und in erster Linie das Tun was einen selbst weiterbringt.

Was willst du unbedingt 1x im Leben machen?

Ein Buch schreiben 🙂

Was tust du nur für dich?

Bücher lesen. Zurzeit: Der große Weg hat kein Tor (Masanobu Fukuoka)

Dein ultimativer Tipp für Entspannung und einen stressfreien Tag?

Sei bei dir selbst und lebe deine Begeisterung bei allem was du tust, dann wandelt sich Stress in positives Adrenalin. Lege das Handy auch mal weg und nimm dir Auszeiten, wenn du Sie brauchst. Der perfekte Tag ist für mich ein Samstag: Ausschlafen, ausgiebiges Frühstück mit meinem Mann auf dem Marktplatz, durch die Stadt schlendern, in der Natur wandern, gemeinsam mit der Familie Essen zubereiten und Abends mit Freunden genießen, bei einem Glas Wein, Livemusik und guten Gesprächen. Der perfekte Tag 🙂

_LRP2795

Was ist dein Lebensmotto?

MACHEN ist besser als WOLLEN!

Was ist der Rat an deine Kunden?

Gemeinsam mit euch gehen wir Schritt für Schritt in die richtige Richtung um unserer Erde ressourcenschonender zu behandeln. Danke dafür!

Was ist der Rat an deine Nicht-Kunden?

Fangt endlich an! Eine Ausrede gibt es nicht, denn keine Schneeflocke in der Lawine fühlt sich verantwortlich.

Bist du eher Typ Panorama-Rundweg oder Klettersteig?

Klettersteig im Business. Privat mache ich lieber den Abstieg von ganz oben, weil man dann herrlich den Blick schweifen lassen kann und ganz bei sich ist.

Was bedeutet Nachhaltigkeit für dich?

Bewusster Umgang mit sich selbst, unseren Ressourcen und allen Lebewesen dieser Erde.

5 Wörter oder Begriffe die im Kontext mit dir/euch und eurer Lebensphilosophie stehen?

  • 1 Bewusstsein
  • 2 Werte
  • 3 Freiheit
  • 4 Wachsen
  • 5 Augenhöhe

Hast du eine Firmen – oder Produktbeschreibung? Dann ist hier Platz dafür:

Da wir uns auf meiner Plattform befinden spare ich mir das an der Stelle und wünsche euch viel Spaß beim weiter stöbern 🙂

LG Anja

1 Kommentar

  1. Anlass für meinen Eintrag ist die Einladung zur Eröffnung Eures Coworking-Spaces im GIS Eisenach.
    Um zu sehen was und wer dahinter steckt, habe ich auf Eurer Webseite gestöbert und bin begeistert. Ja, ich finde die Idee klasse !!!
    Sich nicht nur für einen schmalen Bereich zu engagieren, sondern das Leben in seinen fast unendlichen Facetten zu betrachten und zielgerichtet für ein nachhaltig gesundes Leben etwas zu MACHEN.
    Ich wünsche Euch, dass aus einer Schneeflocke eine Lawine von Leuten wird die sich VERANTWORTLICH FÜHLEN für das JETZT und die ZUKUNFT !!!
    Viele Grüsse
    Heiko Waldau

Schreibe einen Kommentar