zurück zur Übersicht
Allgemein

Pamyra – Logistik 4.0

Wann habt ihr euch gegründet?
Die Idee entstand vor etwa zwei Jahren. Gegründet haben wir dann im April 2016.

pamyra-seal-v2-300 Was produziert, entwickelt, schafft ihr?
Mit der Onlineplattform Pamyra haben wir die  Konzepte der Mitfahrgelegenheit und Vergleichsplattformen auf die Logistikbranche übertragen und zusammengeführt. Der Symbiose entspringt eine Onlineplattform für Transportdienstleister, Frachtführer, gewerbliche Verlader und private Versender mit ökologischem Ansatz.

Warum seid ihr / bist du ein MACHER?
Da waren viele mit guten Ideen und schlechten Ansätzen. Wir haben nun die Probleme am Markt durchleuchtet und es einfach mal richtig gemacht.

Wie kam es dazu?
Der Bedarf an einer Lösung wie Pamyra kam direkt aus der Branche. Felix‘ Schwiegervater war damals Niederlassungsleiter von Raben Trans European Germany GmbH und erzählte uns vom schlechten Ressourcenmanagement der meisten Logistiker. Mit ihm zusammen haben wir das Produkt konzeptioniert, um gleich mehrere Probleme zu lösen.

Was macht euer Produkt einzigartig?
Wir haben einen Algorithmus entwickelt, der die Angebote nach CO2-Einsparung sortieren kann. Günstiger ist, wer den kürzesten Umweg zu fahren hat.

pamyra-seal-v1-300

Wie sieht ein klassischer Tag bei euch aus?
Erstmal Obst aufschneiden, dann StandUp. Felix ist z.Z. fast ausschließlich mit telefonieren beschäftigt. Ich bin voll im Marketing-Rausch. Jeder Tag ist anders, mal spannend, mal stressig, doch im StartUps-Geschäft nie entspannt…

Welche Herausforderungen sind die größten denen sich die Menschheit in den kommenden Jahren stellen muss?
Digitalisierung ist zum Beispiel ein heikles Thema, nicht nur in Sachen Datenschutz. Nachdem wir alles optimiert, vernetzt und durch robotisierte Supply Chains mit autonomen Fahrzeugen ersetzt haben, können sich tatsächlich nur einige Wenige zurücklehnen, während der Hausroboter die Bude wischt. Der Großteil der Leute ist dann einfach nur arbeitslos.

Welche Herausforderungen sind die größten denen du dich / ihr euch persönlich stellen musste(s)t?
Gerade zu Beginn war jede Idee und jede Lösung heilig. Wir mussten erst lernen, dass so ein Konzept lebendig ist und sich im Laufe der Projektplanung immer wieder verändert. Wie unser Businessplan sind auch wir unheimlich gewachsen.

Was willst du unbedingt 1x im Leben machen?
Erleben, wie sich der ganze Aufwand lohnt.

Was tust du nur für dich?
So ein Projekt beansprucht uns nahezu zu 100%. Wir sitzen den ganzen Tag am Rechner. Um immer fit zu sein, treiben wir zum Ausgleich Sport und achten auf gesunde Ernährung auch während der Arbeitszeiten. Nach der Arbeit auch den Kopf frei bekommen und so…

Dein ultimativer Tipp für Entspannung und einen stressfreien Tag?
Die richtige Playlist im Radio.

Was ist dein Lebensmotto?
Steven: Zurzeit? „Nach vorne!“
Felix: „Alles, was geht.“

Was ist der Rat an deine Kunden?
Verlasst langjährig gewachsene, unwirtschaftliche Prozesse und habt Mut zur Innovation!

Was ist der Rat an deine Nicht-Kunden?
An wen? 😉

Bist du eher Typ Panorama-Rundweg oder Klettersteig?
Klettersteig.

Was bedeutet Nachhaltigkeit für dich?
Steven: Nachhaltig handeln heißt nicht, ab und zu bei der Bahn einen Euro mehr für CO2-Ausgleich zu bezahlen. Wir müssen in jedem Moment bewusst reflektieren, was unser Handeln für Auswirkungen haben kann. Zahnpasta besteht zum Beispiel aus Mikroplastik. Dass ich beim Zähne putzen die Umwelt verschmutze, musste ich erstmal merken. Jetzt steht in meinem Badezimmer eine super leckere Solesalz-Zahnpasta.
Felix: Konzerne haben kein Interesse an Nachhaltigkeit. Daher werden bestehende Ressourcen nur unzureichend genutzt. Ich hoffe das ändert sich mit der Globalisierung und der bevorstehenden Ressourcenknappheit. Bis dahin liegt es am Endverbraucher, also an uns,  ökoligisch und nachhaltig zu konsumieren.

Straße

5 Wörter oder Begriffe die im Kontext mit dir/euch und eurer Lebensphilosophie stehen?
Eine europaweite Studie hat ergeben dass wir zusammen folgende Wörter am häufigsten verwenden.
•    Och nö!
•    Läuft
•    Gail
•    Grün
•     „Scheißverein“

Was willst du uns noch mitteilen?
Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen.

Hast du eine Firmen – oder Produktbeschreibung? Dann ist hier Platz dafür:
Gemeinsam die Welt verbessern: Rund 400.000 Lkw und Transporter sind Tag für Tag auf deutschen Straßen unterwegs und transportieren rund drei Milliarden Tonnen Güter im Jahr. Dabei ist mehr als die Hälfte aller Fahrzeuge nicht ausgelastet.
Sie sind privater Versender oder gewerblicher Verlader und suchen nach der richtigen Spedition für Ihren nächsten Lieferauftrag? Hier finden Sie Transporte geprüfter Spediteure und Frachtführer im Liefergebiet. Sie vergleichen unmittelbar Preise und Leistungen und entscheiden selbst, wem Sie Ihre Lieferung anvertrauen.
Spart Kraft. Spart Zeit. Spart CO2.

Logo_neu

Name: Steven Qual, Felix Wiegand

Firma: Pamyra UG (haftungsbeschränkt)

Marke/Label: Pamyra.de

Branche: Transport und Logistik

Website: www.pamyra.de

Adresse: Thälmannstr. 5, 99085 Erfurt

Ansprechpartner: Steven Qual, Felix Wiegand

E-Mail: info@pamyra.de

Schreibe einen Kommentar