zurück zur Übersicht
Allgemein

Little Sun – Solarenergie für alle!

Little Sun, Solarenergie für die Welt

Felix Hallwachs

Wann habt ihr euch gegründet?
2012

Was produziert, entwickelt, schafft ihr?
Sonnenschein!! Solarenergie für die ganze Welt.

Warum seid ihr / bist du ein MACHER?
Weil wir daran glauben, dass sich die Welt mit Kreativität, Begeisterung und vielen kleinen Arbeitsschritten verändern lässt.

Wie kam es dazu?
Weil es uns interessiert wie sich Energie greif- und nutzbar machen lässt. Dabei ist die kleine Solarlampe Little Sun entstanden. Mit ihr lässt sich das abstrakte Thema des Energiezugangs einfacher verständlich machen. Außerdem gibt es den klaren Bedarf. Weltweit leben 1,1 Milliarden Menschen ohne Stromzugang. Kinder machen abends im Licht von teuren Petroleumlampen Hausaufgaben, die pro Tag so ungesund sind, wie das Rauchen von 40 Zigaretten. Wir wollten einen gesunden Ersatz dafür finden und gleichzeitig Menschen überall auf der Welt für Solarenergie begeistern.

Was macht euer Produkt einzigartig?
Little Sun hat ein innovatives Design, das Menschen überall auf der Welt anspricht. Wir wollten keine funktionale Solarlampe für „arme Menschen in Afrika“ herstellen, sondern ein begehrenswertes Designobjekt, das sowohl im MoMA Store in New York als auch auf dem Mercato von Addis Abeba in Äthiopien gut ankommt. Das soziale Businessmodell trägt außerdem dazu bei, dass wir nachhaltige Vertriebsstrukturen in Regionen ohne Strom aufbauen und damit die lokale Wirtschaft fördern. Little Sun ist „trade not aid“.
Hinzu kommt, dass Little Sun nicht nur eine schicke Solarlampe ist, sondern auch noch Kunstobjekt. Das Design hat der renommierte Künstler Olafur Eliasson entworfen und dank ihm spendet Little Sun nicht nur Licht, sondern ist ein weltweites Symbol für Nachhaltigkeit und sauberen Energiezugang.

Felix Hallwachs im Upyama Interview Grüne Macher
Felix Hallwachs – Little Sun Director

Wie sieht ein klassischer Tag bei euch aus?
Ein klassischer Tag bei Little Sun ist ein Tag voller Reisen – von der Kunstwelt in die Technik, von Europa nach Afrika, von Kindern zu Erwachsenen. Wir arbeiten daran Menschen überall auf der Welt unter der Sonne zu verbinden. Im Moment arbeiten wir vor allem daran, unser zweites Produkt endlich auf den Markt zu bringen. Little Sun Charge ist Lampe und Solarladegerät in einem. Dafür werden fleißig Handys ent- und wieder aufgeladen, technische Details überprüft und diskutiert, wie wir es schaffen sollen, in dieser Jahreszeit vernünftige Fotos zum Thema „Sonne“ zu machen.

Welche Herausforderungen sind die größten denen sich die Menschheit in den kommenden Jahren stellen muss?
Energie, Umweltverschmutzung, Klimawandel – das sind natürlich die Themen die im Bereich der regenerativen Energien Grund für unsere Arbeit sind. Sie sind leider groß genug, obwohl es leider noch viele gleichermaßen große andere Herausforderungen gibt.
 
Welche Herausforderungen sind die größten denen du dich / ihr euch persönlich stellen musste(s)t?
Schwer zu sagen, bei Little Sun gibt es täglich viele kleine Herausforderungen – bisher haben wir sie alle gemeinsam meistern können. Sicherlich gehörte im ersten Jahr nach der Gründung vor allem dazu herauszufinden, wie man Solarprodukte in die verschiedensten afrikanischen Länder importiert, welche Zollregelungen es gibt, usw. Und vor allem zu merken, wie schnell sich das auch wieder ändern kann. Da das Projekt ursprünglich in der Kunstwelt entstand, waren das für uns natürlich völlig neue Themen.

Little Sun Gründer im Upyama Interview Grüne Macher
Little Sun Gründer Frederik Ottesen and Olafur Eliasson

Was willst du unbedingt 1x im Leben machen?
Ich möchte Kerosinlampen auslöschen. Für immer, mit regenerativen Energien. Zum Glück arbeiten daran neben uns noch andere inspirierende Menschen, zusammen können wir das schaffen.

Was tust du nur für dich?
Ich habe große Freude an den meisten Dingen die ich tue, insofern tue ich eigentlich kaum etwas das nicht für mich ist.

Dein ultimativer Tipp für Entspannung und einen stressfreien Tag?

Ultimativ ist der Tipp sicher nicht, aber meine schönsten Tage sind im Moment die, die ich mit meinem 11 Monate alten Sohn verbringen kann.

Was ist dein Lebensmotto?
Spreading solar love around the world

Was ist der Rat an deine Kunden?
Sieh Dir die Welt an, und sieh, dass Du sie gestalten kannst – und, dass Deine Teilnahme sie bereits formt. Sei aktiv.

Was ist der Rat an deine Nicht-Kunden?
Sieh Dir die Welt an, und sieh, dass Du sie gestalten kannst – und, dass Deine Teilnahme sie bereits formt. Sei aktiv.

Bist du eher Typ Panorama-Rundweg oder Klettersteig?
Eher Klettersteig, aber gerne mit schönem Panorama.

Was bedeutet Nachhaltigkeit für dich?
Mit den Konsequenzen leben zu wollen und entsprechende Entscheidungen zu treffen.

Little Sun Charge
Little Sun Charge
Little Sun
Little Sun

5 Wörter oder Begriffe die im Kontext mit dir/euch und eurer Lebensphilosophie stehen?
1 Sonne
2 Energie
3 Achtsamkeit
4 Gemeinsamkeit
5 Inspiration

Was willst du uns noch mitteilen?
Die meisten Menschen in Berlin, Deutschland oder Europa haben kaum eine Vorstellung davon, was es bedeutet ohne Stromzugang zu leben. Versucht einmal einen Tag oder auch nur ein paar Stunden ohne Steckdose auszukommen oder nach Sonnenuntergang nicht den Lichtschalter zu betätigen. Stromzugang und Wohlstand sind eng miteinander verbunden – ohne Strom weniger Bildung (Kinder können abends keine Hausaufgaben machen), weniger Profite (Geschäfte müssen früher schließen) und vor allem hohes Gesundheitsrisiko (Brände, giftiger Rauch durch Kerosinlampen).

Hast du eine Firmen – oder Produktbeschreibung? Dann ist hier Platz dafür:
Little Sun ist ein globales Projekt mit sozialem Geschäftsmodell, gegründet von Künstler Olafur Eliasson und Ingenieur Frederik Ottesen. Ziel ist es, saubere und erschwingliche Energie zu den 1,1 Mrd. Menschen in der Welt zu bringen, die ohne konstante Stromversorgung leben. Das erste Produkt des Unternehmens, die LED-Solarlampe Little Sun, wird weltweit verkauft. Im Frühling 2016 folgt Little Sun Charge, ein solarbetriebenes Ladegerät für Handys. Durch den Verkauf der „kleinen Sonnen“ in Regionen mit zuverlässigem Netzanschluss können Little-Sun-Produkte überall dort, wo keine flächendeckende Stromversorgung herrscht, zu niedrigeren, lokal erschwinglichen Preisen angeboten werden. Damit machen sie unabhängig vom Stromnetz und stellen eine saubere Alternative zu giftigen und teuren Lichtquellen auf Basis fossiler Brennstoffe dar, z.B. Petroleumlampen.

In Regionen ohne Strom baut Little Sun langfristige Vertriebsstrukturen zur nachhaltigen Unterstützung auf, arbeitet mit Unternehmern vor Ort und schafft Arbeitsplätze, um lokale Gewinne zu erwirtschaften.
Das Little-Sun-Projekt wurde im Juli 2012 in der Tate Gallery of Modern Art in London ins Leben gerufen. Seither wurden weltweit mehr als 350.000 Little Sun Leuchten verkauft; fast die Hälfte davon in Regionen ohne Stromversorgung. Bereits im April 2014 investierte Bloomberg Philanthropies mit einem Darlehen von 5 Millionen Dollar in den langfristigen Strukturaufbau von Little-Sun-Projekten in mittlerweile über 10 afrikanischen Ländern.

little_sun_logo_upyama_interview

 

Name: Felix Hallwachs

Firma: Little Sun

Produkte: Little Sun Original und Little Sun Charge

Branche: Solarenergie

Website: www.littlesun.com

Adresse: Christinenstr. 18/19; 10119 Berlin

Ansprechpartner: Rabea Koss

Telefon: 030/200 039 141

e- Mail: press@littlesun.com

Schreibe einen Kommentar