zurück zur Übersicht
Allgemein

Kleiderhelden – Wir ziehen Helden an

Wann habt ihr euch gegründet?

Ende 2011 sind wir online gegangen.  Am 16. Juni 2011 hat unsere GmbH ihren Geburtstag, die Idee ist aber bereits im Herbst 2010 entstanden.

Was produziert, entwickelt, schafft ihr?

Wir machen Unterwäsche. Für Männer, für Frauen, für Weltdurchunterhosenverbesserer. Dabei ist uns eine Kombination aus sexy und trotzdem nachhaltig gelungen. Unsere Buxen, Shirts und Slips sind aus fair gehandelter Bio-Baumwolle aus Indien und werden von einem deutschen Traditions-Wäschehersteller nach unserem Design gefertigt.

Warum seid ihr MACHER?

Wir haben mit dem kleiderhelden Wäschelabel etwas geschaffen, was für uns ein kleiner Traum war. Macher sind wir, weil wir unsere Vision zielstrebig verfolgen und immer nach unseren Wünschen weiterentwickeln. So haben wir seit Start des Unternehmens Heldenpunkte eingeführt, mit denen man Spenden tätigen kann, eine Partnerschaft mit dem Kinderhilfswerk ChildFund e.V. gestartet und vieles mehr. Man muss es nur anpacken!

Wie kam es dazu?

Auf der Suche nach ökologischer Unterwäsche für uns selbst konnten wir nichts finden, was unserem Geschmack entsprochen hat. Entweder sahen die Sachen einfach „zu ökologisch“ aus (Modell „Liebestöter“) oder waren zu schrill. Also sagten wir aus einer Laune heraus, dass wir unsere eigene Unterwäsche machen – ökologisch, fair und „trotzdem“ schön.

bilder-heldin_upyama bilder-held_upyama

Was macht euer Produkt einzigartig?

Wer kleiderhelden Produkte trägt, entscheidet sich nicht nur für einen fairen Baumwollhandel mit Kleinbauern aus Entwicklungsländern sondern auch für bequeme, hautverträgliche und vor allem sexy Wäsche. Wir sind der Meinung, dass wir trotz GOTS und FairTrade Zertifikat modisch sind – arschgeil eben.

Wie sieht ein klassischer Tag bei euch aus?

Unterschiedlich, denn wir sind zwei Unternehmer, die komplett unterschiedlich leben. Einer von uns ist „hauptberuflich“ Familienpapa und betreut die kleiderhelden vorwiegend am Vormittag nach dem ersten oder zweiten Kaffee. Der andere arbeitet tagsüber zunächst für einen führenden deutschen Rucksackhersteller, ehe er sich am Abend um die kleiderhelden kümmert.

Welche Herausforderungen sind die größten denen sich die Menschheit in den kommenden Jahren stellen muss?

Oha! Da wären wohl vor allem nachhaltiger Umgang mit natürlichen Ressourcen, Schutz der Umwelt und Herstellung von Frieden. Im Grunde nichts Neues. Und irgendwie doch immer präsenter, zumindest für die derzeit wohlhabenden und friedlichen Länder. Mal sehen, ob wir Menschen das irgendwann doch noch auf die Reihe bekommen… hoffentlich!

Welche Herausforderungen sind die größten denen du dich / ihr euch persönlich stellen musste(s)t?

Kaum ist eine größere Herausforderung bewältigt, vergisst man bereits, dass es eine war… Seien es gesundheitliche, beziehungstechnische oder berufliche Herausforderungen gewesen, bisher hat alles geklappt. Ein Dauerthema in den letzten Jahren und für die nächsten Jahre ist: mehr Sport und Bewegung! 😉

kuschel-helden_upyama

Was willst du unbedingt 1x im Leben machen?

Ein ganzes Haus mit eigenen Händen bauen, jeweils eine Skitour durch Norwegen und Kanada, selbstgeernteten Wein trinken, wochenlang mit einem Mountain Bike kreuz und quer durch die Alpen und Pyrenäen radeln…

Was tust du nur für dich?

Gelegentlich allein verreisen, also ohne Partner, Kinder oder Freund. Sich einfach mal ausschließlich mit sich selbst beschäftigen kann eine Wohltat oder Herausforderung sein – die Dosis macht das Gift! 😉

Dein ultimativer Tipp für Entspannung und einen stressfreien Tag?

Im Sommer: Radeln an einem sonnigen Tag mit anschließender Einkehr in einem gemütlichen Biergarten oder Café. Im Winter: Eine einsame Skitour mit guten Freunden.

Anmerkung der Redaktion: Für eine Radtour könnt ihr auch gern mal unser Holzbike ausprobieren:)

Was ist dein Lebensmotto?

Life is an adventure – not a guided tour! Sorry, auf Englisch klingt es einfach satter.

Was ist der Rat an deine Kunden?

Kauft nur das, worauf ihr wirklich gar nicht verzichten wollt. Das spart Geld und vermeidet Müll – kurz gesagt: Es macht glücklicher!

schlüpperrunter-zusammen_upyama

Was ist der Rat an deine Nicht-Kunden?

Der gleiche wie an unsere Kunden.

Bist du eher Typ Panorama-Rundweg oder Klettersteig?

Klettersteig.

Was bedeutet Nachhaltigkeit für dich?

Im Idealfall, dass man die Ressourcen der Natur im Gleichgewicht hält. Im Alltag: So wenig Spuren wie irgendwie möglich in der Natur zu hinterlassen.

5 Wörter oder Begriffe die im Kontext mit dir/euch und eurer Lebensphilosophie stehen?

  • Spaß
  • Natur
  • Abenteuer
  • Helfen
  • Menschlichkeit

Was willst du uns noch mitteilen?

Danke für diese Interview-Gelegenheit. Wer mehr erfahren möchte, darf uns gerne auch „analog“ anrufen oder besuchen.

Hast du eine Firmen – oder Produktbeschreibung? Dann ist hier Platz dafür:

Kleider machen Helden. Wir machen Wäsche.

Jeder trägt Wäsche und jeder wechselt sie täglich. Warum also nicht Komfort und Design kombinieren und trotzdem etwas Gutes tun? Schließlich beginnen alle „Heldentaten“ mit dem ersten Schritt in die richtige Richtung. Deswegen werden alle Produkte der kleiderhelden umweltverträglich und ausschließlich unter fairen und geprüften Arbeitsbedingungen hergestellt. Für ein rundum positives Tragegefühl. Wir ziehen Helden an.

kh_slogan_neu_4c

Name: Janos Kalmann & Gerrit Pfurr

Firma: kleiderhelden GmbH

Label/Marke: kleiderhelden

Branche: Textil | Unterwäsche

Website: www.kleiderhelden.de

Adresse: Osterlükken 2, 24955 Harrislee

E-Mail: info@kleiderhelden.com

Ansprechpartner: Janos Kalmann

Telefonnummer: +49 (0)461/97874620

Schreibe einen Kommentar