zurück zur Übersicht
Green Lifestyle

KITCHEN IMPOSSIBLE

Wann habt ihr euch gegründet?

2015

Was produziert, entwickelt, schafft ihr?

Nachhaltig in Deutschland hergestellte Küchenmöbel aus naturbelassenem Holz

Warum seid ihr / bist du ein MACHER?

Mit Kitchen Impossible zeige ich, dass ein Unternehmen erfolgreich ist, wenn es konsequent auf Menschlichkeit und eine lebenswerte Zukunft ausgerichtet ist und sich damit der konventionellen Marktlogik des „immer höher, schneller, weiter“ widersetzt.

Wie kam es dazu?

Ich halte es für Unklug, dass viele unternehmerische Entscheidungen heute vor allem auf kurzfristige betriebswirtschaftliche Ergebnisse ausgerichtet sind, was zur Folge hat, dass das Wohl der Umwelt, der Mitarbeiter und auch der Kunden hintenan gestellt werden.

Einige -vor allem große- Unternehmen nutzen darüber hinaus die hiesige Infrastruktur, um Ihre Gewinne zu erzielen, tragen aber durch Steuervermeidung kaum zu deren Erhalt bei. Unternehmerische Verantwortung sieht für mich anders aus und sollte sich immer am Gemeinwohl orientieren.

5
© Kitchen Impossible

Was macht euer Produkt einzigartig?

Kitchen Impossible ist der einzige Anbieter von bezahlbaren Naturholz-Küchenmodulschränken, die ganzheitlich nachhaltig, also ökologisch, ökonomisch und sozial verantwortungsvoll in Deutschland hergestellt werden.

Wie sieht ein klassischer Tag bei euch aus?

Morgens aufstehen, Kaffee kochen, frühstücken, manchmal bringe ich das jüngste Kind zur Schule. Dann schaue ich mir an und schreibe mir auf, was an dem Tag alles ansteht. In der Regel kümmere ich mich dann die ersten ein bis zwei Stunden um Input, sprich ich lese und recherchiere über Themen rund um Nachhaltigkeit und alternative Wirtschaftsformen.

Danach kommt das Tagesgeschäft: Mails beantworten, Angebote schreiben, Aufträge begleiten, Auslieferung organisieren.

Derzeit arbeite ich noch mit meinen Ansprechpartnern in der Tischlerei daran, dass wir gemeinsam das FSC-Zertifikat erlangen, um unseren Kunden noch mehr Sicherheit bei der Herkunft und Wertschöpfung des Holzes bieten können.

Welche Herausforderungen sind die größten denen sich die Menschheit in den kommenden Jahren stellen muss?

Die Menschheit steht besonders in den westlichen Ländern aber auch in den sogenannten Schwellenländern vor der Herausforderung, ein Gesellschafts- und Wirtschaftsmodell zu entwickeln, dessen Wohlstand nicht alleine auf mengenmäßigem Wirtschaftswachstum basiert.

Wir werden unseren Ressourcenverbrauch reduzieren müssen und eine andere Messgröße als das Bruttosozialprodukt für den Wohlstand finden müssen, um die Ungleichheit zu reduzieren und in uns allen überhaupt eine lebenswerte Zukunft zu ermöglichen.

Wir müssen uns damit beschäftigen, die Wertschöpfungsketten wieder stärker zu regionalisieren, sprich zu ent-globalisieren.

Küchen von Kitchen Impossible Upyama Interview
© Kitchen Impossible

Welche Herausforderungen sind die größten denen du dich / ihr euch persönlich stellen musste(s)t?

Die größte Herausforderung für mich war der Schritt von der sicheren Festanstellung in einem großen Unternehmen mit beachtlichen Sozialleistungen in die Selbständigkeit. Doch die Freiheit, die ich mir dadurch ermögliche, ist enorm viel wert.

Was willst du unbedingt 1x im Leben machen?

Mit dem Motorrad über die Alpen fahren.

Was tust du nur für dich?

Immer wieder über mich hinauswachsen.

Dein ultimativer Tipp für Entspannung und einen stressfreien Tag?

Es geht nichts darüber, die Natur zu genießen. Entweder ganze alleine oder mit guten Freunden bei einem ausgiebigen Spaziergang. Wer dabei seinen Puls noch weiter runterfahren möchte, sollte mal einen Baum für einen längeren Moment komplett mit beiden Händen oder besser noch mit möglichst viel vom eigenen Körper berühren (umarmen) und spüren, wie beruhigend diese Verbindung mit der Natur auf den menschlichen Organismus wirkt.

Ralf Willkommen
Ralf Willkommen © Kitchen Impossible

Was ist dein Lebensmotto?

„Man weiß nie, was daraus wird, wenn die Dinge verändert werden. Aber weiß man denn, was daraus wird, wenn sie nicht verändert werden?“ (Elias Canetti)

Was ist der Rat an deine Kunden?

Damit die Holzmöbel wirklich lange halten, sollten die Oberflächen von Zeit zu Zeit nachgeölt werden. Das macht gar nicht viel Arbeit und verlängert die Lebensdauer.

Was ist der Rat an deine Nicht-Kunden?

Nachhaltig ist total sexy und macht das Leben noch schöner. Das trifft auch auf unsere Naturholz-Möbel zu, die erzeugen nämlich eine total behagliche Raumatmosphäre.

Bist du eher Typ Panorama-Rundweg oder Klettersteig?

Klettersteig, ich war erst Ende Juli wieder in den Bergen in Polen.

Was bedeutet Nachhaltigkeit für dich?

Nachhaltigkeit bedeutet für mich, für eine lebenswerte Zukunft zu sorgen. Das schließt mit ein, dass wir allen Menschen auf Augenhöhe begegnen, unser wirtschaftliches und ökologisches Handeln darauf ausrichten und selbstverständlich nur verbrauchen, was auch wieder nachwächst.

Handarbeit, nachhaltig und fair
© Kitchen Impossible,

5 Wörter oder Begriffe die im Kontext mit dir/euch und eurer Lebensphilosophie stehen?

  • Begegnung auf Augenhöhe
  • Achtsamkeit
  • Lebensfreude
  • Genuss
  • Freiheit

Was willst du uns noch mitteilen?

Die wohl wichtigste Botschaft aus meiner persönlichen Erfahrung der letzten Jahre ist: Ein nachhaltiger Lebensstil macht auf jeden Fall entspannter und glücklicher, unter anderem weil man nicht mehr so viele (überflüssige) Konsumentscheidungen treffen muss.

Hast du eine Firmen – oder Produktbeschreibung? Dann ist hier Platz dafür:

Das steht ja alles auf der Webseite www.kitchen-impossible.de 🙂

Firma:        Kitchen Impossible
Branche:    Küchenmöbel
Website:    www.kitchen-impossible.de
Adresse:    Fregestraße 76, 12159 Berlin
E-Mail:       ralf@kitchen-impossible.de
Telefon:     +49 30 / 66 70 57 02

4Kommentare

  1. A. Willkommen says: Antworten

    Ich wünsche Kitchen-Impossible viel Erfolg mit diesem
    umwelt- und menschenfreundlichen Konzept.

    1. ralf says: Antworten

      Danke 🙂

  2. Marina says: Antworten

    Eure Küchen sind wunderschön!
    Dass die Hölzer aus nachhaltiger Forstwirtschaft stammen, die Produktion von Menschen mit körperlichen und/der geistigen Benachteiligungen erfolgt und die Arbeiten im Inland stattfinden ist sowas von lobenswert.
    Jedoch finde ich die Formulierung „einzige Anbieter von bezahlbaren Naturholz-Küchenmodulschränken, die ganzheitlich nachhaltig, also ökologisch, ökonomisch und sozial verantwortungsvoll in Deutschland hergestellt werden“ ein bisschen zu dolle, da ich keine Angaben darüber gefunden habe, ob Eure Leime, Scharniere, Schrauben und Griffe auch aus Deutschland stammen und wie sie hergestellt werden. Könntet ihr da noch aufklären? Das wäre klasse! 🙂
    Zumindest unser Schreiner hat sehr ähnliche Preise. Er arbeitet auf Wunsch auch mit FSC-Holz und bezahlt soweit ich weiß nach Tarif.
    Ich meine, „einziger Anbieter“ und „ganzheitlich nachhatlig“ sind schon ein starke Worte, daher fände ich es super, wenn Ihr es weiter erläutern könntet, warum sie auf Euch zutreffen, was ich NICHT ausschließe!
    Herzliche Grüße und Danke für deine Bestrebungen für eine lebenswertere Welt!

    1. ralf says: Antworten

      Liebe Marina,
      ich habe erst jetzt gesehen, dass unter dem Artikel Kommentare stehen. Entschuldige bitte, dass ich mich nicht vorher gemeldet habe. Zunächst einmal vielen Dank für Deinen Kommentar und das Kompliment zu den Küchen.

      Es stammt nicht alles, was wir einsetzen und verarbeiten ausschließlich aus Deutschland. Das ist aufgrund der globalen Arbeitsteilung gar nicht so ohne Weiteres machbar. Aber wir arbeitendran, die Lieferanten und die Herkunft der Produkte mittelfristig näher um den eigenen „Schornstein“ heran zu holen, um so auch die Umweltverträglichkeit unserer Produkte noch weiter zu verbessern.

      Aus meiner Sicht ist die Verwendung von Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft ein wichtiger Bestandteil. Ganzheitliche Nachhaltigkeit bedeutet für mich noch, das gesamte unternehmerische Handeln und Tun auf die dauerhafte Verträglichkeit mit Menschen und Umwelt auszurichten (siehe auch http://www.kitchen-impossible.de/werte). Ich würde nicht behaupten, dass Kitchen Impossible der einzige Anbieter ist, der diese Kriterien erfüllt, wenn ich einen anderen kennen würde oder bei der Marktrecherche gefunden hätte 😉

      Viele Grüße

      Ralf

Schreibe einen Kommentar