zurück zur Übersicht
Allgemein

Pappalapapp – Möbel aus Pappe?

möbel-aus-recycling-pappe

Ich habe was ganz neues entdeckt, was ich so vorher noch nicht gesehen habe. Ich dachte ich zeig‘ es euch gleich mal!

Ich sehe es quasi noch vor mir, wie ich mir als Kind aus großen Verpackungskartons Häuser und Verstecke gebaut habe. Aber wusstet ihr, dass man Möbel aus Pappe herstellen kann? So ganz komplett nur aus Pappe! Ich fand das total niedlich und habe mal recherchiert. Jetzt passt mal auf, diese recycelbaren Möbel  können mehr als 10 Jahre überdauern und sind total stabil. Natürlich sollte man sie dann pflegen. Aber ich mein, was macht man schon mit einem Hocker, als darauf sitzen und ihn mal von einer Ecke in eine andere zu verrücken? 😉

Wie wird’s gemacht?

Früher riffelte man Papierbahnen um größere Stabilität zu erzielen. Ab 1874 kam jemandem die Idee das Ganze zu perfektionieren indem man auf diese geriffelte Bahn noch zwei glatte Papierbahnen klebte. Heute wird für die Wellen und Innenbahnen Altpapier (60-80%) eingesetzt. Die Deckenbahnen bestehen aus Frischfaserpapieren. Verklebt werden diese Schichten mit einem Stärkeleim aus z.B. Mais oder Kartoffeln. Farbige und naturbelassene Wellpappen sind zu 100% wiederverwertbar! Alles das ist vollkommen ungiftig.

Ein Bett aus Pappe lässt sich leicht zusammenfalten und wegstellen oder einpacken und transportieren. Ihr braucht keinen Lattenrost, und das kann ja wohl niemand behaupten der ein großes und schweres Holz Bett hat. Die hübschen Stücke lassen sich mehrmals ab- und wiederaufbauen. Ich mein das ist doch schon mal super praktisch. Dazu kommt, dass ihr alle Möbel individuell gestalten könnt, ob mit Fotos oder bunter Farbe. Manche mögen es kribbel bunt und andere schlicht und stilvoll. Endlich total kreativ werden und austoben! Das wäre ja voll meins! 😉

Für die weniger kreativen unter uns gibt es die aber auch schon farbig mit Lacken bedruckt. Alle Pappmöbel können mit handelsüblichen Lacken behandelt werden. Es können auch wasserlösliche Acryllacke und Kunstharzlacke benutzt werden. Wasserlöslich müssen sie deshalb sein um vollständig recycelbar zu bleiben. Sollte mal was kaputtgehen oder ein Teil verloren gehen kann dieses ersetzt werden, vorausgesetzt das Möbelstück ist noch auf der Angebotsliste.

Ein Papphocker kann eine Belastung von 1000 Kg tragen. Jedermann kann sie ohne Werkzeuge und Maschinen Zuhause aufstellen und sie bringen eine zeitlose Ästhetik mit.

Die Möbel nehmen Feuchtigkeit aus der Luft auf z.B. dann, wenn sie in feuchten Kellern gelagert werden. Aber geben diese auch wieder ab sobald ihr sie in, durch Heizungsluft, trockene Räume stellt. Es ist Spritzwasser beständig aber logischerweise weicht es auf wenn es stehender Nässe ausgesetzt ist. Selbst auf dem naturbraunen Material ist Staubwischen mit einem gut ausgedrückten Lappen kein Problem.

Einen solchen Tisch könnt ihr für ca. 60- 70 Euro im Internet kriegen. Dazu gibt es extra Auflagen wie Plexiglas oder auch echte Glasplatten. Diese jedoch können meist nicht mit versandt werden und stehen zur Abholung bereit im Laden. Oder aber ein Bett für um die 130 Euro. Schubladen für um die 20 Euro. Regale, ob lackiert oder unbehandelt von 45 bis 60 Euro. Von Dekoration bis hin zur fertigen Wohneinrichtung, du findest alles was du suchst!

Die Möbel werden sogar in Australien verkauft.

Ihr bekommt ein paar Links und Bilder dazu, dass wird es anschaulicher machen und manch einen Skeptiker ermutigen! 😉

Pappmöbel aus Berlin

Möbel aus Pappe kaufen

Bildquelle: @rzoze 19 / Fotolia.com

Schreibe einen Kommentar