zurück zur Übersicht
Grüne Macher

enna Style – Slow Fashion

Das neue FashionLabel enna Style thematisiert ein derzeit pulsierendes Thema: Slow Fashion, Sustainability und Grüne Mode. Zugehörig zur TRIAZ Group und dem Umweltversand Waschbär stellen wir euch heute alle drei kurz vor und haben noch ein Interview mit Enna Style angehangen.

logo enna

Modern, aber auch zeitlos. Schick und dabei bequem. So präsentiert sich das neue Slow Fashion Label Enna Style des Umweltversandhauses Waschbär. Inspiriert von urbanen Trends bieten die lässigen Schnitte Spielraum für kreative Kombinationsmöglichkeiten: Cardigans im angesagten Oversized-Look, leichte Jacken mit kastigen Schnitten und luftige Jerseypants. Vom edlen Strick-Cape bis zur Sweathose in trendigem Grau ist für jeden Stil etwas geboten. Das neue Label wird unter strengen ökosozialen Kriterien produziert und vereint jungen und frischen Lifestyle mit Nachhaltigkeit.

enna-styles3

Möglichst natürliche Rohstoffe, ein achtsamer Umgang mit Ressourcen, eine nachhaltige Produktion und eine hohe, langlebige Qualität. Und das in Kombination mit fairem Handel und sozialer Verantwortung. Was heute unter dem Begriff Slow Fashion in der Modewelt immer mehr an Bedeutung gewinnt, daran arbeitet der Ökopionier Waschbär bereits seit fast 30 Jahren. Neu ist, dass es nun mit enna Style eine junge und frische Kollektion gibt, bei der weder Abstriche beim Trendbewusstsein noch in Sachen Nachhaltigkeit gemacht werden müssen. „Für unsere enna Style Kollektion haben wir uns von aktuellen Fashion-Trends inspirieren lassen. Wir haben lifestylige Teile entworfen, die perfekt mit all unseren enna Basics harmonieren. Dabei ist uns wichtig, dass unsere Mode nachhaltig ist. Mode für die moderne Frau mit Kopf und Herz“, sagt Katharina Hupfer, Geschäftsführerin der TRIAZ group, zu der das Umweltversandhaus Waschbär gehört.

enna_styles

Das enna Style Interview haben wir mit Vanessa Kunze (Einkäuferin bei enna Style) geführt, lest selbst was für Sie Nachhaltigkeit bedeutet und wie das Label sich entwickelt.

Wann habt sich enna Style gegründet?

Die Idee zu enna Style entstand am Ende des Jahres 2015. Im Frühjahr 2016 haben wir dann die erste Kollektion veröffentlicht.

Was produziert, entwickelt, schafft ihr?

Wir entwickeln, schaffen bedenkenfreie, zeitlose & authentische Kleidung.

enna_styles2

Warum seid ihr / bist du ein MACHER?

Wir sind MACHER, weil wir alle unsere enna Artikel vom Design bis zum fertigen Teil gemeinsam mit unseren Lieferanten & Produzenten erarbeiten.

Was macht euer Produkt einzigartig?

Unsere Produkte stehen für Nachhaltigkeit, Ökologie, Naturmaterialien, fairen Handel und soziale Verantwortung.

Wie sieht ein klassischer Tag bei euch aus?

Bei uns ist jeder Tag anders, den „klassischen“ Tag gibt es nicht.

Welche Herausforderungen sind die größten denen sich die Menschheit in den kommenden Jahren stellen muss?

Die Menschheit wird verstehen, dass es ohne eine nachhaltige Lebensausrichtung nicht mehr weiter geht.

Was willst du unbedingt 1x im Leben machen?

In die Karibik reisen.

Was tust du nur für dich?

Die Zeit mit Pferd & Hund in der Natur gibt mir ganz viel. Das ist Zeit die ich nur für mich habe und in der ich entspanne.

Dein ultimativer Tipp für Entspannung und einen stressfreien Tag?

Mich in der Natur bewegen & mit guten Freunden etwas tolles unternehmen.

Was ist dein Lebensmotto?

„Was du heute kannst besorgen, das schiebe nicht auf morgen!“

Was ist der Rat an deine Nicht-Kunden?

Auch bei Naturmode muss man auf nichts verzichten, siehe enna Style modisch, stillvoll, nachhaltig und bezahlbar.

Bist du eher Typ Panorama-Rundweg oder Klettersteig?

Das kommt ganz auf die Situation an! Mal bin ich der Typ Panorama-Rundweg, mal der Typ Klettersteig.

Was bedeutet Nachhaltigkeit für dich?

Nachhaltigkeit bedeutet für mich bewusstes Handeln! Ich mache mir Gedanken über die Dinge, die ich tu und wäge dann ab.

5 Wörter oder Begriffe die im Kontext mit dir/euch und eurer Lebensphilosophie stehen?

  • 1 Fashion
  • 2 Natur/Nachhaltigkeit
  • 3 Beständigkeit/Bodenständig
  • 4 Familie

csm_Waschbaer_Logo_d0e13beef7

Ökologisches Handeln im Alltag zu ermöglichen ─ das war die Grundlage, auf welcher der Umweltversand Waschbär gegründet wurde. Neben den ökologischen Kriterien gewinnen auch die sozialen Aspekte von Produkten für immer mehr Verbraucher an Bedeutung. Auch hier ist die TRIAZ group Vorreiter. Die Artikelpässe machen allen Lieferanten und über das gesamte Sortiment hinweg verbindliche Vorgaben für die sozialen Arbeitsbedingungen. Jeder Lieferant muss sich vertraglich verpflichten, dass in allen Produktionsstufen soziale Richtlinien basierend auf den Standards der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) eingehalten werden. Besonders im Fokus steht bei der TRIAZ group der Bereich der Textilfertigung, der auch heute noch sehr umfangreich auf Handarbeit basiert. Seit 2011 ist die TRIAZ group GmbH Mitglied bei der Fair Wear Foundation (FWF). Die FWF ist eine unabhängige Non-Profit Organisation mit Sitz in Amsterdam, die sich weltweit für eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen von Beschäftigten in der Textilfertigungsindustrie einsetzt. Sie wird von Unternehmensverbänden, Gewerkschaften und Nichtregierungsorganisationen getragen und hat derzeit 90 Mitglieder mit über 120 Marken. Auf Basis der Grundsätze der ILO und der UN-Menschenrechtscharta hat die FWF Arbeitsrichtlinien erstellt, um die sozialen Bedingungen in den Nähereien zu verbessern: So sind Kinder- und Zwangsarbeit genauso untersagt, ebenso Diskriminierung am Arbeitsplatz und überlange Arbeitszeiten. Beschäftigten steht ein Lohn zu, der ihnen und ihren Familien die Erfüllung ihrer Grundbedürfnisse gewährleistet. Zudem muss der Arbeitgeber für Schutz und Gesundheit am Arbeitsplatz sorgen und seinen Angestellten ein rechtsverbindliches Beschäftigungsverhältnis garantieren. Die Arbeiter und Arbeiterinnen haben das Recht, Gewerkschaften zu gründen und Kollektivverhandlungen durchzuführen.

triaz

Als Mitglied der FWF verpflichtet sich die TRIAZ group, sich sowohl im eigenen Unternehmen als auch in den Nähereien ihrer Lieferanten für die Umsetzung und Einhaltung dieser Standards einzusetzen. Wichtiger Bestandteil des Engagements sind Sozialaudits vor Ort bei den Lieferanten und ein jährlicher Sozialbericht, der den Prozess dokumentiert. „Es ist schön zu sehen, wie man z.B. mit Schulungen direkt etwas bewirken kann. Wenn eine Schulung es schafft, das Bewusstsein für die Rechte der Arbeiter und Arbeiterinnen zu wecken, dann haben wir wieder einen weiteren Schritt in die richtige Richtung gemacht!“, so Barbara Engel.

Name:          Vanessa Kunze
Firma:          Triaz Group
Marke:         Enna Style
Branche:     Versandhandel
Website:      enna-naturmode.com
Adresse:      Wöhlerstraße 4, 79108 Freiburg
Telefon:       +49 761 1306 229

1 Kommentar

  1. noralamper says: Antworten

    Endlich mal ökologische Mode die nicht aussieht wie ein Lappen 🙂 super!

Schreibe einen Kommentar