zurück zur Übersicht
Allgemein

ECOtanka – plastikfreie Trinkflaschen

Wann habt ihr euch gegründet?

1996.

Was produziert, entwickelt, schafft ihr?

Wir vertreiben schadstofffreie Trinkflaschen & Co.

Warum seid ihr / bist du ein MACHER?

Weil die ECOtanka mein „Baby“ sind und wir, meine Firma und ich nachhaltig leben.

Wie kam es dazu?

Ich bin da so hineingewachsen. Am Anfang habe ich schadstoffarme Trinkflaschen verkauft (Schadstofffreie gab es da noch nicht) und dann habe ich mich immer mehr mit den Artikeln auseinander gesetzt und bin auf die ECOtanka gestoßen. Zuerst habe ich sie selber getestet und dann begonnen, sie in den Markt einzuführen.

Was macht euer Produkt einzigartig?

Der Nachhaltigkeitsgedanke: A bottle for life! Da Edelstahl eine Lebensdauer von ca. 110 Jahren hat (Plastikflaschen halten dagegen bis zu 450 Jahren), kann eine ECOtanka dich von Anfang an (Baby/Kleinkind) begleiten und durch das Wechseln der Verschlüsse „mitwachsen“ und an jede Situation angepasst werden.

Baby_ecotanka_upyama

Wie sieht ein klassischer Tag bei euch aus?

Ich stehe zwischen 6-7 Uhr auf, dann mache ich mir einen Kaffee, lese Zeitung und gehe dann an meinen PC. Dort lese ich meine Mails und dann geht es los:

Ich beantworte diese, telefoniere und versuche Menschen mit der Idee „ECOtanka suchen ein zu Hause“ zu inspirieren. In den Gesprächen wird oft klar, wie oft wir unbedacht unnötigen Plastikmüll verursachen. Und das einfach nur, weil wir es schon immer so machen.  Aber durch kleine Änderungen im Alltag kann viel unnötiger Müll vermieden werden.

Und das ist doppelt gut! Erst einmal muss dieser nicht hergestellt werden, dann können nicht Stoffe daraus in unsere Lebensmittel diffundieren und zum zweiten muss er nicht beseitigt werden. Resümee: Weniger Einsatz von Energien, gesünder für uns und unser Planet wird langsam aber sicher ein wenig plastikmüll- freier. Ob man die ECOtanka einfach gut findet oder sich genau aus diesem Grunde für sie entscheidet. Eins geschieht sowieso – dadurch, dass man seine ECOtanka oft und über Jahre nutzt, vermeidet man automatisch jede Menge Plastikmüll. Und das ist ein wirklich schöner Gedanke, der immer mehr Menschen gefällt. Es ist also gar nicht anstrengend in diesem Bereich etwas zu tun, man kann einfach mitmachen, Freude haben und Gutes tun.

Ein wirklicher Gewinn für Mensch und Natur. Und es ist wirklich so, genau das gefällt den Kunden und sie empfehlen dadurch gerne weiter. Sollte einmal eine Dichtung verlorengehen reicht eine kurze Mail oder Anruf. Die Dichtung wird von uns kostenfrei zugeschickt und die ECOtanka kann weitergenutzt werden, denn nur so ist sie wirklich nachhaltig – je öfter im Gebrauch umso besser.

Und so haben wir doch viele zufriedene Kunden, die sich darüber freuen, eine gute Trinkflasche aus hochgradigem Edelstahl zu nutzen und wenn dann mal eine Dichtung fehlt, einfach eine neue erhalten und nicht den ganzen Verschluss nachkaufen zu müssen. Auch das vermeidet Plastikmüll, denn der Verschluss ist ja ansonsten noch in Ordnung, nur die kleine Dichtung fehlt. Und in Summe würde die Anzahl der Verschlüsse die unnötig ersetzt würden, doch wieder einen großen Müllberg machen.

Auch so tragen wir unseren Teil dazu bei, dass die Welt ein wenig plastikmüll-freier wird.

So sieht mein Tag aus. Im Grunde schreibe und spreche ich den ganzen Tag darüber und hoffe so einen Teil dazu beizutragen, dass unser Planet wieder mehr wirklicher Lebensraum für Mensch, Tier und Natur wird.

Welche Herausforderungen sind die größten denen sich die Menschheit in den kommenden Jahren stellen muss?

Weg vom unnötigen Konsum, nur des Konsums wegen. Im Grunde „back tot he roots“.

Einfach mal innehalten. Was will ich, was brauche ich wirklich, wie kann ich es erhalten/erreichen und in welcher Qualität. So, dass es verantwortungsvoll für Mensch, Tier und Natur ist. („artgerechter“ Anbau auf Äckern, Haltung von Tieren, damit sie ein artgerechtes Leben haben, Vermeidung von Giftstoffen in unserer Nahrung, weil es billig und viel sein soll, ……)

Wenn wir lernen würden so zu denken, würden sich viel Probleme von alleine lösen, würden wir Energien und Rohstoffe einsparen, weniger Müll erzeugen und im Grunde mehr Mensch sein.

Einfach sich dessen bewusst zu werden, dass wir eine Verantwortung gegenüber dem Planeten und anderen Lebewesen haben und endlich von unserem Egoismus weichen, hin zu einem Wir-Gefühl. Dass es toll ist was wir haben, es zu verbessern, zu achten und dafür dankbar zu sein. Und einfach etwas an Mensch, Tier und Natur dafür zurückzugeben, indem wir mit allem achtsam umgehen.

Welche Herausforderungen sind die größten denen du dich / ihr euch persönlich stellen musste(s)t?

Für mich ist es ein gesundheitliches Problem, da ich einen komplizierten Bruch + Bänderabriss in der rechten Hand hatte. Dazu kam noch ein Bänder-fast-Abriss in der Schulter. Es entstand ein Morbus Sudek in meiner Hand und Unterarm, der dazu führte, dass ich nun einen Glasknochen habe, meine Hand fast verloren hätte und mich seit über einem Jahr mit Therapeuten  & Co darum bemühe, dass es besser wird. Und es ist besser geworden als alle jemals gedacht haben und. Es geht noch mehr.

Wir sind ein richtiges Team geworden und arbeiten gemeinsam daran, dass es weiter bergauf geht.

Das Erlebte hat wiederum meine Sinne dafür geschärft, mit wem und für was lohnt es sich – zu leben, sich zu befreunden, zu arbeiten, sich einzusetzen und dankbar dafür zu sein, was man hat.

Ich war schon immer ein positiver Mensch. Aber das Erlebte hat mich dankbarer, glücklicher und zufriedener gemacht. Ich weiß jetzt, was ich alles kann, da ich wirklich die richtigen Freunde, Familie und auch Geschäftspartner habe.

Ich habe immer alles offen kommuniziert und so viel Unterstützung und Zuspruch erfahren, dass es im Nachhinein eine tolle Erfahrung war und ist.

Auch haben mir die Gespräche mit Kunden und Händler über ECOtanka, Nachhaltigkeit usw. Ablenkung und Kraft gegeben weiterzumachen.

Nicht einmal kam mir der Gedanke ans Aufgeben und ich weiß, das Leben ist schön und wertvoll. Und wir alle können viel tun, dass es so bleibt.

Was willst du unbedingt 1x im Leben machen?

Ein Wochenende in einem Schweigekloster.

Was tust du nur für dich?

Ich frage mich jeden Tag, ob es gut ist was ich tue (beruflich und privat), ob ich das wirklich will. Und wenn ich dann weiß, dass alles gut ist und ich es wirklich will, trete ich einen (sinnbildlichen) Schritt zurück und bin gelassen und freue mich auf meinen Tag.

Dein ultimativer Tipp für Entspannung und einen stressfreien Tag?

Mit sich im Reinen sein und sich immer wieder Freiräume schaffen, indem man durchatmet und sich an seinem Leben erfreut und dankbar ist, dass man so ein Leben hat. Dann ist man gelassen und dann ist man vielleicht nicht immer entspannt, aber achtsam und in der Lage sich auf das einzulassen was kommt.

Ein Moment der gezielt herbeigeführten Entspannung ist nur eine Unterbrechung des Tages. Insgesamt in Balance zu sein, ist ein stetiger Wechsel von Anspannung und Entspannung und ich glaube einfach der Garant dafür, ein zufriedenes und glückliches Leben zu führen.

Was ist dein Lebensmotto?

Mensch sein und bleiben.

teenyTANKA_Toddler_LowRes

Was ist der Rat an deine Kunden?

Die ECOtanka so oft nutzen wie möglich, ob Delle oder nicht. Einfach weiternutzen, sich und seinen Lieben ein gutes Lebens machen und einfach Freude haben.

Was ist der Rat an deine Nicht-Kunden?

Mensch sein und bleiben und vielleicht im Laufe der Zeit ein Bewusstsein für Nachhaltigkeit entwickeln und dann Freude an einer ECOtanka finden.

Bist du eher Typ Panorama-Rundweg oder Klettersteig?

Eindeutig Panorama Rundweg.

Was bedeutet Nachhaltigkeit für dich?

Einfach im Einklang mit sich, bewusst und achtsam leben und nur Produkte und Dienstleistungen zu nutzen, durch die anderen und dem Planeten möglichst kein Schaden entstehen.

Beginnend von der Produktion bis hin zur Verpackung der ECOtanka steht der Nachhaltigkeitsgedanke im Vordergrund.

Und bei mir: Ich nutze keine Fertigprodukte (bis auf Nudeln), bestelle mein Fleisch nur da, wo ich weiß, dass die Lämmer und Rinder ein Tierleben haben und hatten. Sie leben auf Salzwiesen an der Nordsee und wenn es dann soweit ist, gehen sie nicht in den Stall sondern eine Tür weiter… . Es gibt keinen Transport zum Schlachthof etc.

Gleichzeitig verringern wir unseren Konsum an Fleisch und Fleischwaren, so dass wir damit achtsam umgehen. Andere Lebensmittel kaufe ich nur regional und frisch ein. Und wenn Beeren & Co reif sind (Saisonkalender), „ernten“ wir diese und kochen daraus unsere Marmelade. Man darf sie ja auf öffentlichen Streuobstwiesen etc. ernten und kann so wunderbar Marmelade und Co fast aus dem eigenen  Garten haben.

Und: Ich/wir trinken seit Jahren nur Leitungswasser, abgefülltes Wasser trinken wir höchstens mal im Restaurant.

Ich könnte noch endlos weiterschreiben, befürchte aber dann ermüdend zu sein.

Das Fazit: Nachhaltigkeit ist bei uns einfach ein Lebensgefühl und wir sind froh, dass wir es leben dürfen.

5 Wörter oder Begriffe die im Kontext mit dir/euch und eurer Lebensphilosophie stehen?

1 Freude

2 Nachhaltigkeit

3 Mensch sein

4 Mein Leben ist schön

5 Carpe Diem: Nutze den Tag

Was willst du uns noch mitteilen?

Lasst uns doch gemeinsam jeder in seiner Komfortzone ein wenig was tun. Jeder wie er kann, will und es ihm Freude macht. Eine Kleinigkeit, damit Energien geschont, Müll vermieden, Menschen mehr geachtet werden, Tiere einen Lebensraum haben….

Einfach mit Spaß und Freude dabei zu sein, etwas Kleines zu tun, um Großes zu bewirken.

Und da kann jeder mitmachen, das kostet kein Geld, keine Zeit, nur eine kleine Änderung in einer Gewohnheit und schon – Ein kleiner Schritt für uns, ein größere Schritt für die Menschheit und für Mutter Erde.

Und ganz ätzend finde ich den ganzen Müll durch: Plastik- Einweg Coffee-to-Go/Smoothie to Go Becher und bei schönem Wetter, die Griller, die ihren Müll einfach liegen lassen.

Und dann kommen Tiere und verenden daran, Menschen verletzen sich daran, es wird in Flüsse geweht, liegt im Gebüsch und verrottet da mit allen Schadstoffen, die in ihm „wohnen“.

Und in Düsseldorf ist es so, dass die Mülleimer in der Innenstadt nicht ausreichen, die ganzen Einwegbecher aufzunehmen.

Warum kann man denn den Kaffee nicht mit Muße in einem Lokal trinken, wenn man keine Zeit hat, mal darauf verzichten oder einen Mehrwegbecher nutzen (Thermotanka 350ml doppelwandig isoliert und hält super lange warm und kalt).

Und ich empfinde es als Unachtsam, irgendwer wird ja schon den Müll leeren, den Müll aufsammeln. Irgendwer. Nur nicht ich. Das ist wenn auch unbewusst das Signal, dass die Nutzer dieser Einwegbecher versenden. Es ist mir egal und warum. Weil ich es kann. Das ist vielleicht cool und trendig aber wirklich schade.

Hast du eine Firmen – oder Produktbeschreibung? Dann ist hier Platz dafür:

Gruppe von Fünf

ECOtanka sind Trinkflaschen aus hochgradigen Edelstahl 304. Es gibt Sie in einwandig (350ml-1,0l und 2,0l) und als doppelwandige Isolierflaschen (350ml und 800ml).

Sie sind nachhaltig, ökologisch, umweltbewusst, robust, nahezu unkaputtbar, bpa-frei und ohne Phalathe, nehmen keinen Geruch oder Geschmack an, sind für alle Getränke geeignet, leicht und hygienisch zu reinigen (Weithalsöffnung), lange haltbar mit 5 Verschlüssen, die flexibel getauscht werden können erhältlich, dicht und sicher.

Von Anfang an (Baby/Kleinkind) bis ins hohe Alter nutzbar. Idealerweise immer die gleiche ECOtanka – A bottle for life: Take-a-tanka.

Unsere Firma: Wir vertreiben schadstofffreie Trinkflaschen mit Lust und Freude an und für alle, die einfach gute Qualität und Nachhaltigkeit vereinen und schätzen oder einfach eine gute Flasche wollen.

Die Zufriedenheit unserer Kunden und Händler liegt uns wirklich am Herzen und unser Ziel ist es, dass alle mit unseren ECOtanka zufrieden sind. Und wenn mal wirklich etwas ist: „Einfach melden. Wir sind für sie da!!“

ECOTANKA Logo Rund

Name: Claudia Schon

Firma: H.P. marketing GmbH

Label/Marke: ECOtanka

Branche: Schadstofffreie Trinkflaschen & Co

Website: www.ecotanka.eu

Adresse: Kreuzbergstr. 70 b, 40489 Düsseldorf

E-Mail: office@wasser-aktuell.eu

Ansprechpartner: Frau Schon

Telefonnummer: 0211 43831792

Schreibe einen Kommentar